Geschäftspartner / Gegenparteirisiken

  • Gegenparteien-Kontrolle („screen business partners“)
    • Informationen aus Markt oder Branche
    • Checks
      • Geldwäschereibekämpfung (AML Anti Money Laundering)
      • Terrorismusbekämpfung (CFT Countering the Financing of Terrorism)
      • Korruptionsbekämpfung (Anti Corruption, FCPA & UK Bribery act)
  • Charakter der Gegenpartei
    • Rückschlüsse aus der Zusammensetzung der Verhandlungsdelegation
    • Rückschlüsse aus internen Entscheidungsabläufen
    • Rückschlüsse aus Antwort- und Erklärungs-Verhalten
  • „mit bestimmten Personen schliesst man einfach keine Verträge“
    • Vorauseilender Parteienruf bzw. Ruf des beigezogenen Beraters (Anwalts)
    • Parteienscreening
    • Bauchgefühl
    • Erfahrungen aus vorvertraglichen Verhandlungen
  • Grundsatz, dass sich Personen in gleichen oder ähnlichen Situationen immer wieder gleich verhalten
  • Ausfall der Gegenpartei
    • Unternehmung kann ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen
      • Behördliche Auflagen (Aufsicht)
      • Insolvenz
    • PEP-Risiken
    • Stringente Überwachung / Compliance
    • Risikodiversifikation
  • Potentielle (Compliance-)Risiken
    • Gefahr, dass man sich in die Abhängigkeit des Geschäftspartners begibt
    • Korruption
    • Kartellrechtsverletzungen
    • Regelverstösse bei
      • Einkauf
      • Vertrieb
      • Projektgeschäft
      • Expansion in andere Länder
    • Reputationsrisiken

Weitere Informationen zu Vertragsparteien

Tipps

  • Zeichnen und Festhalten
    • Parteikarten (Mind Map)
      • Erstellen Sie ein Mind Map der künftigen Vertragsparteien ihrer geplanten Rechtsgeschäfte
      • Datenblatt
        • Firma des Geschäftspartners
        • Unternehmensinformationen
        • Art der Geschäftsbeziehung
    • Ergebnis der Integritätsprüfung Beraterkarten (Mind Map)
      • Erstellen Sie ein zusätzliches Mind Map, in dem Sie die Berater den künftigen Vertragspartnern zuordnen
    • Abzeichnung der Partei- und Berater-Karten durch die Teilnehmer
      • Nur so erkennen Sie nicht angebundene Mitläufer / Trittbrettfahrer
        • Personen, die ohne Autorisierung in Sitzungen sitzen
        • Personen, die von Parteiberatern als (unnötige) zusätzliche Escrow Agents oder Paymasters eingeschleust werden
      • Nur so erkennen Sie, ob Personen mit Eigengeschäftsinteressen in den Verhandlungen mitlaufen
  • Recherchieren (Business Partner Screening
    • Gegenpartei- und Berater-Screening
      • Google-Screening
      • WorldCheck
      • Handelsregister-Check
      • Check der formalen und faktischen Organe der Gegenpartei
      • uam.
    • Unterstützung durch informierte Berater
  • Compliance-Check
    • Geschäftspartner Compliance-Fragebogen ausfüllen lassen
  • Monitoring
  • Compliance-Programme
    • Das Unternehmens-Compliance-Programm sollte nicht nur auf eigene Führungskräfte und Mitarbeiter fokussieren, sondern Geschäftspartner und deren Nahestehende (Third Parties) miteinbeziehen

Unsere Dienstleistung

Wir helfen Ihnen gerne beim Gegenparteien- und Berater-Screening, bei der Gegenparteien- bzw. Berater-Beurteilung und bei den weiter notwendigen Massnahmen

Rufen Sie uns an [+41 (0)44 268 40 00] oder kontaktieren Sie uns per e-mail [info@bnlawyers.ch]

Drucken / Weiterempfehlen: